Aktuelles & Steuernews

News & Newsletter

25.09.2018

BFH erleichtert gewinnneutrale Realteilung

Urteil vom 17.09.15 III R 49/13

Nr. 17 vom 17. Februar 2016

BFH erleichtert gewinnneutrale Realteilung

Urteil vom 17.09.15 III R 49/13

Die gewinnneutrale Realteilung einer Personengesellschaft kann auch beim Ausscheiden eines Gesellschafters vorliegen, wenn sie von den verbleibenden Gesellschaftern fortgesetzt wird. Das hat der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 17. September 2015 III R 49/13 unter Aufgabe seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden und damit die bisherige, restriktive Entscheidungspraxis gelockert.

weiterlesen »



25.09.2018

BFH missbilligt Arbeitszeitkonto für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH

BFH Presse Nr. 27 vom 23. März 2016

Nr. 27 vom 23. März 2016

BFH missbilligt Arbeitszeitkonto für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH

Urteil vom 11.11.15 I R 26/15

weiterlesen »



28.09.2016

Gebäudesanierung: Anschaffungsnahe Herstellungskosten anstelle Sofortabzug

BFH Urteil vom 14.6.2016 IX R 25/14

Gebäudesanierung: Anschaffungsnahe Herstellungskosten anstelle Sofortabzug

Urteil vom 14.6.2016 IX R 25/14
Urteil vom 14.6.2016 IX R 15/15
Urteil vom 14.6.2016 IX R 22/15

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit drei Urteilen vom 14. Juni 2016 IX R 25/14, IX R 15/15 und IX R 22/15 den Begriff der „Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen“ in § 6 Abs. 1 Nr. 1a des Einkommensteuergesetzes (EStG) für die Fälle konkretisiert, in denen in zeitlicher Nähe zur Anschaffung neben sonstigen Sanierungsmaßnahmen reine Schönheitsreparaturen durchgeführt werden.

weiterlesen »



10.08.2016

Kompensation des Mehrergebnisses einer Außenprüfung durch Investitionsabzugsbetrag

BFH Pressemitteilung Nr. 54/2016 vom 10. August 2016

Kompensation des Mehrergebnisses einer Außenprüfung durch Investitionsabzugsbetrag

Urteil vom 23.3.2016 IV R 9/14

Ein Investitionsabzugsbetrag darf nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 23. März 2016 IV R 9/14 nicht allein deshalb versagt werden, weil der Antrag erst nach einer Außenprüfung gestellt wird. Die Steuervergünstigung kann danach entgegen der Auffassung der Finanzverwaltung zur Kompensation eines Steuermehrergebnisses der Außenprüfung eingesetzt werden.

weiterlesen »



23.01.2013

BFH erweitert den Kreis der Freiberufler im Bereich der elektronischen Datenverarbeitung

Urteil vom 22.09.09 VIII R 31/07
Urteil vom 22.09.09 VIII R 63/06
Urteil vom 22.09.09 VIII R 79/06

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 22. September 2009 VIII R 31/07 entschieden, dass ein Diplom- Ingenieur (Studienrichtung technische Informatik), der als Netz- oder Systemadministrator eine Vielzahl von Servern betreut, den Beruf des Ingenieurs ausübt und mithin freiberufliche, nicht der Gewerbesteuer unterliegende Einkünfte erzielt.

weiterlesen »



21.01.2013

Aufteilung von Aufwendungen für eine gemischt veranlasste Fortbildungsveranstaltung

Urteil vom 21.04.10 VI R 66/04

Mit Urteil vom 21. April 2010 VI R 66/04 hat der Bundesfinanzhof (BFH) in Änderung seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden, dass Aufwendungen eines Arztes für die Teilnahme an einem Fortbildungskurs, der mit bestimmten Stundenzahlen auf die Voraussetzungen zur Erlangung der Zusatzbezeichnung

weiterlesen »



18.01.2013

Nicht mit dem Ferrari zum Kunden fahren. - Aufwendungen für einen Ferrari Spider stellen nur in angemessener Höhe Betriebsausgaben dar

Der Kläger war Tierarzt. Er gönnte sich neben einem Multivan einen Ferrari Spider und machte für die damit verbundenen Aufwendungen den Betriebsausgabenabzug geltend. Das FG Nürnberg hat nun aber klargestellt, dass er insoweit nur die Kosten für die tatsächlich durchgeführten betrieblichen Fahrten mit dem Ferrari geltend machen könne und diese auch nur in angemessener Höhe.

weiterlesen »



14.01.2013

1 %-Regelung gilt nur für tatsächlich zur privaten Nutzung überlassene Dienstwagen

Urteil vom 21.04.10 VI R 46/08

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 21. April 2010 VI R 46/08 entschieden, dass die 1 %-Regelung nur gilt, wenn der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer tatsächlich einen Dienstwagen zur privaten Nutzung überlässt. Aus der Bereitstellung eines Fahrzeugs zu betrieblichen Zwecken könne nicht aufgrund eines Anscheinsbeweises darauf geschlossen werden, dass das Fahrzeug vom Arbeitnehmer auch privat genutzt werde.

weiterlesen »



11.01.2013

Werbungskosten bei Teilnahme an einer Auslandsgruppenreise

Urteil vom 21.04.10 VI R 5/07

Mit Urteil vom 21. April 2010 VI R 5/07 hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass Reisekosten nur dann in Werbungskosten und Aufwendungen für die private Lebensführung aufzuteilen sind, wenn die beruflichen und privaten Veranlassungsbeiträge objektiv voneinander abgegrenzt werden können. Als sachgerechter Aufteilungsmaßstab kommt dafür vor allem das Verhältnis der beruflich und privat veranlassten Zeitanteile in Betracht.

weiterlesen »



09.01.2013

EuGH-Vorlage: Darf die Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden vom Flächenverhältnis anstelle des Umsatzverhältnisses abhängig gemacht werden?

Beschluss vom 22.07.10 V R 19/09

Mit Beschluss vom 22. Juli 2010 hat der V. Senat des Bundesfinanzhofs (BFH) ein Vorabentscheidungsersuchen an den Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) gerichtet.

weiterlesen »



In den News blättern: « zurück |    Seite 1 von 5    | weiter »

Frage?
Dann rufen Sie an...



Sonntag, 26. Mai 2019

Steuerberater Detlef Hähnel für Potsdam, Schwielowsee/ Caputh
DSC00893.jpg